PRAXIS

  x
 

Die besten Bücher 2007

Die besten Bücher 2006

Die besten Bücher 2005

Die besten Bücher 2004

Philip Grabinski
Ich steh auf Dicke ...

Alexander Kunz
Diderot vs. Hornby

 

DIE BESTEN BÜCHER 2005

ALEXANDER KUNZ:

1. Robert Walser - "Der Gehülfe" (1907)
2. Robert Walser -"Jakob van Gunten" (1908)
3. Alfred Kubin - "Die andere Seite" (1909)
4. Miguel de Unamuno - "Tante Tula" (1921)
5. William M. Thackeray - "Barry Lyndon" (1844)
6. Franz Grillparzer - "Der arme Spielmann" (1848)
7. Ernst Jünger - "Das abenteuerliche Herz" (1929)
8. Ernst Jünger - "Auf den Mamorklippen" (1939)
9. Steven Parrino - "The No Texts (1979-2003)" (Abaton, 2003)
10. Jean-Baptiste Fages - "Geschichte der Psychoanalyse nach Freud" (1981)

 

FRANCIS BYRNE:

1. W.G. Sebald - Ringe des Saturn - Eichborn 1995
2. M. Werner - Am Hang - Fischer 2004
3. R. Stach - Kafka, Jahre der Entscheidung - Fischer 2002
4. A. Gavalda - Zusammen ist man weniger allein - Hanser 2005
5. M. Andrack - Meine Saison mit dem FC - Kiepenheuer und Witsch2005
6. P. Roth - Verschwörung gegen Amerika - Hanser 2005
7. G. Dyer - But Beautiful - Argon 2001
8. B. MacLaverty - Cal - Diogenes 1986
9. R. Reng - Traumhüter - Kiepenheuer und Witsch 2002
10. M. Shelley - Frankenstein - dtv 2002

 

OLAF KARNIK:

Rolf Dieter Brinkmann - Wörter Sex Schnitt. [5 CDs] (Intermedium)
Greil Marcus - Like A Rolling Stone. Die Biographie eines Songs. (Kiepenheuer & Witsch)
Italo Calvino - Wenn ein Reisender in einer Winternacht (dtv)
Mascha Kurtz - Räuber und Gendarm (Liebeskind)
David Toop - Exotica. Fabricated soundscapes in a real world (Serpent's Tail)

 

PHILIPP GRABINSKI:

Peter Nicholls, Keine weiteren Fragen, Kein & Aber
Philip Roth, Die Verschwörung gegen Amerika, Hanser
Wilhelm Genazino, Die Liebesblödigkeit, Hanser
Heinrich Steinfest, Der Umfang der Hölle, Piper
Ian McEwan, Saturday, Diogenes
David Gilbert, Die Normalen, Eichborn
Paul Murray, An Evening of long Goodbyes, Kunstmann
Alan Hollinghurst, Die Schönheitslinie, Blessing
Tom Wolfe, Ich bin Charlotte Simmons, Blessing
Mathias Politycki, Der Herr der Hörner, Hoffmann & Campe

Alle Bücher sind 2005 erschienen.
Auf eine Platzierung hat Philipp Grabinski dieses mal verzichtet, höchstens, dass
Wolfe, Nicholls und Steinfest die Knaller waren...

 

OLIVER TEPEL:

1.Balthus & Antoinette de Watteville - Liebesbriefe 1928-1937 (Gachnang und Springer, 2005)
2. M. John Harrison - Licht (Heyne, 2004)
3. Wilhelm Raabe - Else von der Tanne (meine Ausgabe: Reclam, 1986)
4. Marc Camille Chaimowicz - Café du Reve (Editions du Regard, 1985)
5. Michael Krebber - Außeridrische Zwitterwesen (Verlag der Buchhandlung Walther König, 2005)
6. Sophie Calle - M'as tu vue (Prestel, 2004)
7. Roland Barthes - Chronik (Merve, 2003)
8. Marlene Dietrich - Nachtgedanken (C. Bertelsmann, 2005)

Revisited:
Joris Carl Huysmans - Gegen den Strich (meine Ausgabe: Ullstein, 1972)
Paul Frère - Die 24 Stunden von Le Mans (Motorbuch Verlag, 1968
)

 

ACHIM WAGNER:

1. Brigitte Reimann, Franziska Linkerhand, dtv, 1977.
2. Nicolas Born, Gedichte, Bibliothek Suhrkamp, 1990.
3. Sarah Kane, Sämtliche Stücke, Rowohlt Tb, 2002.
4. René Pollesch, www-slums, Rowohlt Tb, 2003.
5. Guy Helminger, Etwas fehlt immer, Suhrkamp, 2005.
6. [Hg.] Jürgen Engler, small talk im holozän, Schwartzkopff Buchwerke, 2005.
7. Denis Johnson, Fiskadoro, Rowohlt Tb, 2005.
8. Reinaldo Arenas, Bevor es Nacht wird, dtv, 2002.
9. Alfred Döblin, Erzählungen, Reclam Leipzig, 1967.
10. Derek Walcott, Gedichte, Hanser, 1999.

 

RENÉ HAMANN:

1. Hubert Fichte: Detlevs Imitationen, "Grünspan". Fischer tb 2005
2. Dietmar Dath: Die salzweißen Augen. Suhrkamp 2005
3. Christine Angot: Die Stadt verlassen. Fischer tb 2005
4. Jean-Paul Sartre: Tagebücher. Aufbau 1987
5. Marlene Streeruwitz: Partygirl. Fischer tb 2003
6. Ulrich Peltzer: Bryant Park. Ammann 2002
7. Eva Illouz: Der Konsum der Romantik. Campus 2003
8. René Pollesch: www-slums. rororo 2003
9. Björn Kuhligk: Großes Kino. Berlin Verlag 2005
10. Iris Hanika: Musik für Flughäfen. edition suhrkamp 2005

 

STAN LAFLEUR:

* Gabriel García Márquez: Leben, um davon zu erzählen, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004, (Original: Vivir para contarla 2002)
* Mario Vargas Llosa: Wie man Romane schreibt, suhrkamp taschenbuch 3601, Frankfurt am Main 2004, (Original: Cartas a un joven novelista 1997)
* William Faulkner: Sartoris, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1961, (Original bei: Harcourt, Brace & Co, New York 1929)
* Jonathan Franzen: Die Korrekturen, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2002 (Original: The Corrections, Farrar, Straus & Giroux, New York 2001)
* Irmgard Keun: Das kunstseidene Mädchen, List Taschenbuch, München 2003 (Original: 1932)
* Guy Helminger: Etwas fehlt immer, Suhrkamp, Frankfurt am Main 2005
* Arno Geiger: Es geht uns gut, Hanser, München 2005
* Bodo Kirchhoff: Schundroman, Frankfurter Verlagsanstalt, Frankfurt am Main 2002
* Norbert Gstrein: Das Handwerk des Tötens, Suhrkamp, Frankfurt/Main 2003
* Liane Dirks: Vier Arten meinen Vater zu beerdigen, Kiepenheuer & Witsch, Köln 2002

ADRIAN KASNITZ:

1. Patrick Fermor Leigh: Die Zeit der Gaben. Zürich: Dörlemann 2005
2. Imre Kertész: Roman eines Schicksallosen. Berlin: Rowohlt Berlin 1996
3. Nicolas Born: Gedichte 1967-1978. Reinbek: Rowohlt 1981
4. Guy Helminger: Etwas fehlt immer. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2005
5. Marion Poschmann: Schwarzweissroman. Frankfurt/M.: FVA 2005
6. Hubert Fichte: Versuch über die Pubertät. Frankfurt/M. Fischer 1987
7. Thomas Kunst: was wäre ich am fenster ohne wale. Frankfurt/M.: FVA 2005
8. Bernd Cailloux: Das Geschäftsjahr 1968/69. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2005
9. Patrick Hamilton: Hangover Square. Zürich: Dörlemann 2005
10. Peter Handke: Nachmittag eines Schriftstellers. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1987